PFLEGEDIENST - VITAL Föhren
Home
Wir stellen uns vor
Auszeichnung
Service Vital plus
Pflegegrade
Was tun?
Freie Kapazitäten
Wir unterstützen
Kontaktformular
Impressum
Datenschutz

Pflegebedürftigkeit und nun?

1. Sie wollen selbst pflegen:

Sie stellen für den Versicherten bzw. den zu Pflegenden bei der Pflegeversicherung einen Antrag auf Pflegegeld.

Zur Festlegung eines Pflegegrades, nach welcher der zu Pflegende das Pflegegeld erhält, wird eine Begutachtung durch den medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) durchgeführt. Der MDK vereinbart für die Begutachtung zu Hause mit Ihnen einen Termin. Um auf diesen Termin vorbereitet zu sein, sollten Sie ein Pflegebuch führen. Dieses können Sie bei Ihrer Pflegekasse anfordern. Im Pflegetagebuch dokumentieren Sie Ihre täglichen Verrichtungen, deren Häufigkeit und Zeitaufwand. Je nach Pflegegrad erhält der Pflegebedürftige einen festgesetzten Betrag (Pflegegeld) von der Pflegekasse, den er für die Aufwendungen im Rahmen seiner Pflegebedürftigkeit verwenden kann.

2. Sie wollen bei der Pflege unterstützt werden:

Der erste Schritt ist, einen geeigneten Pflegedienst auszuwählen. Mit dem Pflegedienst werden die entsprechenden Sachleistungen festgelegt. Vergleichen Sie Preise es lohnt sich und lassen Sie sich einen Kostenvoranschlag unterbreiten.

Gleichzeitig sollte über die Pflegekasse ein Antrag auf Kombileistungen gestellt werden. Dies bedeutet, die erbrachten Sachleistungen eines Pflegedienstes werden direkt mit der Pflegekasse abgerechnet. Wird die Sachleistung nicht in voller Höhe in Anspruch genommen, besteht noch ein Anspruch auf Pflegegeld. Dieser wird dann prozuental errechnet und ausbezahlt.

3. Sie wollen die Pflege von einem Pflegedienst erbringen lassen:

Die Vorgehensweise ist wie bei Punkt 2. Unterschied ist, Sie beantragen ausschließlich Sachleistung über die Pflegekasse.Je nach Pflegestufe kann der Betrag für eine Rund-um-Versorgung nicht ausreichend sein, so dass möglicherweise Leistungen vom Pflegebedürftigen selbst bezahlt werden müssen.


 

Pflegedienst VITAL  | info@pflegedienstvital.de